Hessischer Bildungsserver / Bildungsregion Fulda

Traumatisierung bei Schülerinnen und Schülern - was kann Schule tun? Auswirkungen von Krieg und anderen Krisen und ein sensibler Umgang im schulischen Setting

Thema Traumatisierung bei Schülerinnen und Schülern - was kann Schule tun? Auswirkungen von Krieg und anderen Krisen und ein sensibler Umgang im schulischen Setting freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Lehrkräfte erhalten die Möglichkeit, ihr Wissen über das Thema „Traumatisierungen" zu erweitern und ihre Fertigkeiten im Umgang mit betroffenen Schülerinnen und Schülern zu schulen. Folgende Themen stehen im Fokus:
- Definition von Trauma
- Folgen/Folgestörungen von Traumata
- Anzeichen für Lehrkräfte einer möglichen Traumatisierung von Schülerinnen und Schülern
- Traumasensibler Umgang im schulischen Setting
Die Vermittlung der Inhalte erfolgt in Form von Vorträgen und Kleingruppenarbeit.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

- Wissenszuwachs in Bezug auf die Entstehung von Traumata und Traumafolgestörungen
- Erwerb von Fertigkeiten im Umgang mit Betroffenen

Themenbereich Umgang mit Konflikten und Problemen, Gewaltprävention
Fächer/Berufsfelder kein Fachbezug
Zielgruppe(n) Lehrkräfte
Schulform(en) Alle Schulformen
Veranstaltungsart Einzelveranstaltung
Bildungsregion Bildungsregion Fulda
Anbieter/Veranstalter
SSA Landkreis Fulda
Marion VanCuylenburg
Josefstraße 22-26
36039 Fulda
Fon: 0661 8390-0 
Fax: 0661 8390-122 
E-Mail: FORTBILDUNG.SSA.FULDA@KULTUS.HESSEN.DE
Hinweis(e) Ansprechpartner: Jacqueline Herbig
Dozentinnen/Dozenten Dr. Janet Grätz-Tümmers
Dauer in Halbtagen 1
Zeitraum 03.05.2022 14:30 bis 17:00
Kosten 0.00€
Ort Online, wird online durchgeführt, 00000 Online
Veranstaltungsnummer 0220517601
Interne Veranstaltungsnummer 51125641

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0220517601) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.